Kommentare

Baustelle Hinterdorfstrasse 21
In Politik
reto.grossmann
10. März 2022
Hallo Walti Ich nehme gerne zu diesen Fragen Stellung. zuerst zu Frage 2: Da hast Du Recht, es muss immer eine Bewilligung eingeholt werden. Diese wurde aber auch jedes Mal eingeholt. Es gab eine Ausnahme bei der Durchquerung der Hinterdorfstrasse, da hat die Bauunternehmung oder Bauleitung versäumt, eine Bewilligung einzuholen. Wir, das heisst die Polizei und die Gemeinde, haben aber reagiert und die Sperrung mit Umleitung eingerichtet. Sicher sehr unglücklich. zu Frage 1: Die Baustelleninstallation wurde eingereicht und bewilligt, mit der Auflage, dass die Tiefgarage sofort nach der Fertigstellung befahrbar gemacht werden musste, damit die Handwerker dort parkieren können. Es wird immer mehr an Orten gebaut, die gar keinen Platz hergeben, um allen Arbeitern und Handwerkern eine parkier Möglichkeit zur Verfügung zu stellen. Das mit den parkierten Autos rund um die Baustelle ist eine komplizierte Diskussion, denn die Baustelle ist ja mitten im Dorf. Wir können nicht den ganzen Tag die Polizei dort hin stellen, die die PW's und LKW's wegweisen. Mit diesen Anlieferungen in einem Dorf geht das nicht anders, das weiss ich aus Erfahrung. Auch unsere LKW's müssen Tagtäglich auf der Strasse abladen. Das braucht sicher ein wenig Goodwill der Bevölkerung. Das Problem wird immer schlimmer, die Bau-Kultur nimmt je länger je mehr ab, leider. Das wirkt sich nicht nur auf die Qualität des Bauens aus, sondern auch auf alles Rund herum. ich hoffe Du bist einigermassen zufrieden mit meinen Antworten, auch wenn sicher nicht ganz befriedigend.
0
0
 

reto.grossmann

Weitere Optionen